Enter your keyword

Qualitätsmanagement

Messtechnik

2 Optische, CNC – gesteuerte, 3D-Meßmaschinen der Firma Werth(Verfahrweg der X-Y-Achsen 400x200mm)

1  Dr. Schneider Messtechnik GmbH 3 Achsen CNC-gesteuerte Messmaschine mit hochauflösender CCD-Matrixkamera und zusätzlichem taktilen Taster

Zahlreiche weitere optische und mechanische Messgeräte im Bereich Federkraft, Härteprüfung, etc.

Sämtliche Messgeräte sind Online mit unserem CAQ-System (FS-8000) zur statistischen Auswertung der Messungen verbunden.

Qualitätspolitik

Das Fertigungsprogramm der Fa. Julius Pfisterer GmbH & Co. KG umfasst die Konstruktion und Erstellung von Stanz-Biege-Werkzeugen, insbesondere für Stanzautomaten eigener Herstellung, sowie diverse Fremdfabrikate wie Bruderer, Bihler, Fico, Patterer, Bebeco/Finzer und ähnliche. Es werden außerdem komplette Systemlösungen erarbeitet, die verschiedene systemfremde Arbeitsgänge wie Gewindeschneiden oder das Zuführen von Nietkontakten ermöglichen. Der Fertigungsschwerpunkt liegt im Verarbeiten von Bandmaterialien verschiedenster Arten wie Eisen-, Nichteisen- oder BI-Metallen in Blechdicken von 0,05 bis ca. 2,0 mm und einer Streifenbreite bis ca. 140 mm. Die Lieferung kann sowohl als Schüttgut wie auch endlos am Band oder magaziniert erfolgen. Sämtliche mögliche Nachbearbeitungen werden, teilweise in Zusammenarbeit mit Unterlieferanten, angeboten.

Das Erreichen höchster Qualität und Liefertreue bei rationeller und kostengünstiger Fertigung mit einem kontinuierlichen Fertigungsprozess haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Unsere Qualitätspolitik hat in ihrer Strategie-Zielsetzung “Null-Fehler” anzustreben, um die Fehlerkosten so gering als möglich zu halten bzw. ganz auszuschließen.

Im Rahmen der unternehmerischen Sorgfaltspflicht hinsichtlich der Qualitätssicherung der Produkte und Dienstleistungen legen wir mit dem vorliegenden Management-Handbuch unsere Qualitätspolitik fest. Das Management-Handbuch stellt eine Beschreibung des von uns festgelegten Qualitätsmanagement-Systems dar. Seine Anwendung gewährleistet, dass alle organisatorischen, kaufmännischen und technischen Tätigkeiten, die Auswirkung auf die Qualität haben, geplant, gesteuert, überwacht und vertraglich vereinbarte Forderungen erfüllt werden. Das von uns praktizierte QM-System basiert auf Empfehlungen der technischen Spezifikation ISO TS 16949 sowie kundenrelevanten Spezifikationen und Normen.

Der Erfolg des Unternehmens ist eng mit der Qualität der Produkte und Dienstleistungen verbunden.

Die Unternehmensleitung ist für die Qualität der Produkte verantwortlich. Sie beauftragt einen Qualitätsmanagement-Verantwortlichen für die Durchführung dieser Aufgaben. Durch das Qualitätsmanagementsystem, das in diesem Handbuch beschrieben ist, und die mitgeltenden Unterlagen werden alle zur Qualitätssicherung notwendigen Tätigkeiten und die jeweilige Durchführungsverantwortung festgelegt. Die Unternehmensleitung strebt durch diese Maßnahmen eine absolute Kundenzufriedenheit sowie eine Null-Fehler-Politik an.

Sie wird durch die 4 folgenden Richtlinien für Qualität bestimmt:

  • Qualität wird als die Übereinstimmung der Leistungen mit den vereinbarten Anforderungen verstanden.
  • Der Leistungsstandard ist die hundertprozentige Erfüllung der vereinbarten Anforderungen, d.h. Null-Fehler im Rahmen dieser Verantwortungen.
  • Zur Erfüllung des Leistungsstandards muss das Denken und Handeln aller Mitarbeiter darauf abgestellt sein, durch Vorbeugen das Entstehen von Fehlern zu vermeiden.
  • Als Qualitätsmaß wird der Preis der Abweichungen vom Leistungsstandard durch Kosten gemessen, die dadurch entstehen, dass Leistungen nicht richtig erbracht werden.

 

Durch Schulungen für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im gesamten Unternehmen werden alle Mitarbeiter mit dieser Qualitätspolitik vertraut gemacht und von der Notwendigkeit der konsequenten Einhaltung der Qualitätsrichtlinien überzeugt.

Mit der Beurteilung der Ergebnisse interner Audits und der periodischen Berichterstattung über Qualität beurteilt der Verantwortliche in der Unternehmensleitung das Qualitätsmanagement-System.

Das Management-Handbuch entspricht den Forderungen aus

  • ISO 9001
  • ISO TS 16949

 

die im Konfliktfall auch Gültigkeit besitzen.

  • Wir leben von unseren Kunden. Deshalb ist die Sicherstellung der 100%tige Kundenzufriedenheit unser erstrangiges Ziel.
  • Als Grundsatz gilt: Fehler vermeiden anstatt sie nachträglich zu beseitigen.
  • Jeder Mitarbeiter sollte konsequent die Zielvorgabe „Null-Fehler“ verfolgen.
  • Hohe Qualität, sehr guter Service, hohe Wirtschaftlichkeit und moderne Technologie sind die wesentlichen Marktparameter. Nur durch sie kann Kun­denzufriedenheit erreicht werden. Wir stellen sie in den Mittelpunkt unseres Handelns, um die Marktstellung für die Zukunft zu sichern.
  • Qualität muss bei uns das sein, was den Kundenforderungen so entspricht, dass wir dem Wettbewerb vorgezogen werden.
  • Der Firmenname soll wie bisher ein Kennzeichen für Qualität sein. Wir wollen im Wettbe­werb einen der vorderen Ränge einnehmen. Deswegen ist es ein vordringliches Ziel, die Qualität, den Service, die Wirtschaftlichkeit und die Technologie im ganzen Unternehmen ständig zu verbessern.
  • Es muss allen Mitarbeitern bewusst sein, dass zum Qualitätsmanagement auch die „Schonung der Umwelt“ gezählt wird und dass alle Mitarbeiter infolgedessen mit der Umwelt sorgsam umgehen müssen.

Qualitätsziele

Zufriedene Kunden
Es ist das primäre Ziel der Julius Pfisterer GmbH & Co. KG, Erzeugnisse herzustellen, welche die Erfordernisse und Erwartungen der Kunden optimal erfüllen.

Gelebtes Managementsystem
Das Ziel der Unternehmensleitung ist es, ein gut funktionierendes Managementsystem zu schaffen, welches – eine hohe Effizienz besitzt

  • Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleistet
  • eine hohe Transparenz und Anwenderfreundlichkeit bietet
  • und dem neuesten Stand der Technik entspricht.

Ständige Verbesserung von Produkten und Prozessen
Im Hinblick auf eine angestrebte Null-Fehler-Produktion ist es das Ziel, mögliche Fehlerursachen von Produkten und Herstelleinrichtungen systematisch zu minimieren sowie Fehler in dem gesamten Unternehmen zu verhindern.

Es sollen dem Kunden Produkte und Dienstleistungen von höchstem Nutzen geboten werden, die den Normen und gesetzlichen Vorschriften entsprechen und den Erfolg des Unternehmens sichern helfen.

Bewertung der wirksamen Umsetzung
Als Maßstab zur Bewertung der wirksamen Umsetzung der Qualitätspolitik dienen die Prozesskennzahlen sowie die Ergebnisse des QM-Reviews.

Kundenorientierung
Kundenbedürfnisse und -erwartungen werden erfasst und in Form festgelegter Anforderungen spezifiziert mit dem Ziel, das Vertrauen des Kunden in das gelieferte Produkt zu erreichen.

Die Kundenbedürfnisse und -erwartungen werden ermittelt durch:

  • Marktanalysen
  • Kundenzufriedenheitsanalysen
  • Individuelle Ermittlung in der Anfrage / Angebotsphase

 

Die Geschäftsführung hat die Verantwortung, durch Überwachung und Steuerung der entsprechenden Prozesse dafür zu sorgen, dass die Kundenbedürfnisse und -erwartungen in festgelegte Anforderungen umgesetzt und zur Zufriedenheit der Kunden erfüllt werden. Kundenzufriedenheit wird z.B. über Kundenzufriedenheitsfragebögen ermittelt.

Am 03.02.2018 ist unser bestehendes ISO TS 16949 Zertifikat ausgelaufen. Da diese Norm ab September 2018 durch die neuen IATF 16949 Regularien ersetzt wird haben wir bereits im abgelaufenen Jahr 2017 mit der internen Umstellung bzw. Aktualisierung unserer Abläufe analog dieser Vorgaben begonnen. Aufgrund logistischer Abläufe unseres Zertifizierungspartners hat sich jedoch die entsprechende Abnahme nach IATF 16949 auf Ende Juli 2018 verschoben. Selbstverständlich werden unsere Abläufe in dieser Zeit weiterhin normgerecht abgewickelt und auch entsprechend dokumentiert.

Sobald ein Zertifizierungsnachweis nach neuer Norm IATF 16949 zur Verfügung steht stellen wir Ihn wie gewohnt hier zur Verfügung.

Die Geschäftsführung
A. & D. Ketzer
Der Qualitätsmanagement-
beauftragte

S. Seidel